Der perfekte Weinlagerraum

15. Oktober 2018

Bei einer kürzlich fertiggestellten Villa konnten wir für einen Weinliebhaber einen aussergewöhnlichen Weinlagerraum realisieren. Eine spannende und technisch anspruchsvolle Aufgabe bei der einige wichtige Punkte zu beachten sind. Eine konstante Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit spielen bei der Weinlagerung eine wesentliche Rolle. Die ideale Raumtemperatur für eine längerer Lagerung der Weine liegt bei ca. 13 Grad. Besonders wichtig ist es Temperaturschwankungen zu vermeiden, da diese den Alterungsprozess des Weines beschleunigen. Die Luftfeuchtigkeit sollte ca. 75% betragen und verhindert dadurch ein austrocknen des Korkens. Auch die Luftqualität hat einen Einfluss auf den Wein. Stark riechende Substanzen können die Qualität des Weines bei längerer Lagerung negativ beeinflussen. Aus diesem Grund sollten für die Einrichtung geruchsneutrale, unbehandelte Materialien verwendet werden. Bei diesem Projekt haben wir uns für Eiche Altholz entschieden. Tageslicht und somit eine direkte UV-Strahlung muss unbedingt vermieden werden. Bei einer Raumgröße von nur 7 m2 bieten die beiden Weinregale Platz für ca 1000 Weinflaschen. Zusätzliche Lagerfläche für großformatige Weinkisten bietet ein Board mit Auszügen. Wände und Decke sind in Massivbauweise mit einer innenliegende Dämmung ausgeführt. Zum Wohnraum hin gewährt eine Isolierglastüre Einblicke in den Weinraum und eine indirekte Beleuchtung sorgt bei Bedarf für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

planung & fotos: junger_beer architektur / wien

Weinkeller Architekt

Innenarchitekt Weinkeller

jungerbeer Weinkeller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen