Revitalisierung und Umbau eines 400 Jahre alten Stadthauses

26. April 2017

Bei unserem jüngsten Projekt handelt es sich um eine Revitalisierung eines 400 Jahre alten Stadthauses in der Schutzzone von Klosterneuburg.
Die in zentraler Lage befindliche Liegenschaft in geschlossener Bauweise, im Schutzzonenbereich, mit seiner historische Bausubstanz, muss teilweise entkernt werden. Eine zeitgemäße Erschliessung soll gefunden werden und sowohl die räumliche, als auch die bauphysikalische und technische Qualität auf den Stand der Zeit gebracht werden.
Das Raumprogramm beinhaltet sowohl eine großzügige Stadtwohnung mit Dachterrasse als auch zwei zusätzlicher Wohneinheiten.

Ein genaues Aufmass des Altbestandes ist als Grundlage für die weitere Planung unabdingbar.
Die alten Steinmauern werden vom Statiker vorab auf ihre Tragfähigkeit überprüft und Durchbrüche und Auswechslungen etsprechend sensibel vorgenommen.

Der eindrucksvolle alte Weinkeller mit seinem beachtlichen Gewölbe stellt einen weiteren spannenden architektonisch zu bearbeitenden Raum dar.

Dem Wunsch der Bauherrin / des Bauherrn den alten Charakter teilweise zu erhalten und diesen mit neuen Elementen zu kombinieren wird durch die Wahl entsprechender natürlicher Baumaterialien, der revitalisierung und Ergänzung der alten Kastenfenster und der teilweisen Rekonstruktion der Fassade Rechnung getragen.

Die Architektur der historischen Gassen im Zentrum von Klosterneuburg wird unsererseits analysiert und die revitalisierte Fassade entsprechend dem historischen klosterneuburger Stadtbild umgesetzt.

planung: junger_beer architektur wien
fotos: junger_beer architektur wien

01 haus s klosterneuburg junger beer architektur WEB

02 haus s klosterneuburg junger beer architektur WEB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen