Penthouse CP / Dachausbau in der historischen Innenstadt _ Wien

Entwurfsgedanken

Ein historisches Gebäude in der Wiener Innenstadt wurde sockelsaniert und der Rohdachboden behutsam ausgebaut und in ein großzügiges Penthouse verwandelt. Die dem Entwurf zugrunde liegende weiche, fließende Raumabfolge bildet die Basis des Konzepts. Wandschalen in unterschiedlicher Höhe und mit variierenden Krümmungen gliedern den Dachraum. Die dadurch entstehenden gezielten Wegführungen und Raumsequenzen werden durch die Wahl der Materialien, der Oberflächenstruktur und Farbgebung akzentuiert und erhalten durch die Positionierung der Dachfenster differenzierte Ausleuchtungen. Ein dem Essbereich zugeordneter Aussenbereich ermöglicht in der Hauptebene den unmittelbaren Zugang ins Freie. Der neu geschaffene Wohnraum des ehemaligen Rohdachbodens wurde technisch und bauphysikalisch auf den neuesten Stand gebracht. Heizung, Kühlung sowie die Beschattung und die Beleuchtung werden mittels BUS-System digital gesteuert. Im Zuge des Dachgeschoßausbaus wurden auch ein Personenlift und eine Parkgarage in das Gründerzeithaus integriert. Die neu geschaffene großzügige Dachterrasse gibt einen weitläufigen Blick über die Wiener Innenstadt frei und bildet den privaten Rückzugsbereich der Bauherrn.